Astronaut Magazine

Mit diesem Magazin fing alles 2011 an, als wir uns als Nebenprojekt vornahmen, ein digitales Magazin für das iPad zu veröffentlichen, das mehr als nur ein interaktives PDF ist. Die großen Verlage taten sich damals schwer mit diesem Thema und es gab außer WIRED keine Publikation, die sich die Möglichkeiten dieses neuen Medium zu eigen machte. Nach 10 Monaten Entwicklung, Design, redaktioneller Arbeit und Video-Produktion, war die erste Ausgabe fertig – und ein voller Erfolg. 

 

  • gallery-image
  • gallery-image
  • gallery-image
  • gallery-image

Astronaut ist ein für das iPad entwickeltes Magazin, das in klar strukturierten Artikeln und Videos Persönlichkeiten vorstellt, die ihren Weg zielstrebig verfolgen – mal vor, mal hinter der Kamera, und manchmal auch beides. Die Magazin-App mit 80 Minuten Videocontent zeigt Reportagen, Interviews, Dokumentationen und Musikvideos.

Für alle Printliebhaber gibt es klassisches Editorial Design mit einer Affinität zu ausdrucksstarken Fotografien und klarer Typographie. Der User findet Texte zum Lesen, Fotos zum Staunen und Videos zum Anschauen. Als Gimmick gibt es Fotoserien, die nicht auf den ersten Blick gefunden werden wollen. Die Kombination aus Text und Video schafft ein inspirierendes Gesamtwerk, das den Leser auf eine Reise zu den großen und kleinen Sternen einlädt. Astronaut bietet Filmschaffenden Raum für ihre unabhängig produzierten Dokumentationen und Herzensprojekte, die sie in ihrer Freizeit mit leichtem Gepäck umgesetzt haben. Aufstrebende Musikacts und Fotografen werden begleitet, Künstler und Modedesigner in ihren Ateliers porträtiert und Menschen vorgestellt, die ehrgeizig an der Schaffung neuer Räume und Disziplinen arbeiten. Der Zuschauer ist nah am Geschehen und lernt die Protagonisten in entspannten Interviews kennen. Durch die Filmbeiträge ist die Wahrnehmung der Themen direkter. Astronaut lebt von herausragenden Geschichten über Menschen, die aufbrechen, um jenseits von rein kommerziellen Absichten neue Welten schaffen. Astronaut ist ein Sprachrohr für Individualisten, Mutige, Unbeirrbare und Entdecker. Turbinen anschmeißen, gewohnte Umlaufbahnen verlassen – Houston, wir haben eine App!

Die dritte Ausgabe von Astronaut Magazine beschäftigt sich mit dem Einfluss von externen und internen Faktoren auf den Raum und die Auswirkungen auf den Menschen. Jedes der vorgestellten Projekte hat einen klaren Raumbezug, sei es ein Film über einen Trip an der US-Westküste oder auch eine Dokumentation über den erhöhten Drogenkonsum in einer Kleinstadt, nachdem der Bergbau seine tiefen Spuren und Langzeitarbeitslosigkeit zurückließ.